Facebook: Die Zukunft des WWW?

Auf SPON gibt es gerade ein Interview mit Alexander Samwer zum Thema Facebook: "Facebook ist StudiVZ um Lichtjahre voraus" Dabei möchte ich auf einen Post von Jason Kottke verweisen, in dem er interessante Parallelen zwischen Facebook und dem gescheiterten AOL-System zieht. Sicher ein kein abwegiger Gedanke.

No Trackbacks

You can leave a trackback using this URL: http://bernhardfalk.com/blog/wp-trackback.php?p=127

One Comment

  1. phi

    Interessantes Topic! Ich denke aber trotzdem, dass Facebook gute Chancen hat noch jahrelang im Web zu existieren. Früher oder später werden sie aber ihr aktuelles Konzept an die Dynamik des Webs und der Interessen der Stakeholder anpassen müssen. Ihr Vorteil ist auf jeden Fall der soziale Druck, den die jetzigen Mitglieder auf die Nicht-Mitglieder ausüben.

    “Wie Du bist nicht bei Facebook/StudiVZ?”, “Wie Du bist aus StudiVZ ausgetreten?”, “Das mit dem Datenschutz ist doch übertrieben!” sind die typischen Fragen und Aussagen, die ich mir regelmäßig anhören muss. Es ist genau wie eine Modeerscheinung. Entweder Du gehörst zum coolen Klientel oder Du bist out, langweilig, Spielverderber etc.

    Vorher habe ich mit dem Begriff “Social Network” oder “Online Community” nur Positives verbunden und erst mit dem Austritt zeigen sich die negativen Folgen und der Druck, den die Mitglieder unbewusst aufeinaner ausüben.

    Exkurs: Das erinnert mich übrigens auch ein wenig an WoW oder anderen Online-Gemeinschaften wie z.B. NukeZone an denen ich früher teilgenommen habe. Sobald ich die Gemeinschaft bzw. das soziale Umfeld verlassen hatte, wurde ich von den anderen Mitgliedern übelst beschimpft und gar als Idiot oder asozial bezeichnet. Sind wir denn alle bescheuert? Oder woher kommt dieser Gesellschaftsdruck? Kennt jemand ein gutes Buch darüber?

    Posted 18. January 2008 at 12:50 | Permalink

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.